Freitag, 24. Oktober 2014

Ebelin Pinselreiniger

 Hallo ihr Hübschen!

Heute möchte ich euch gerne eine der Neuheiten aus der Ebelin Theke vorstellen, und zwar soll es um den Pinselreiniger gehen!

Der Pinselreiniger kostet 3,95€ für 100ml.




Die Flasche kommt mit einem Zerstäuber, der wirklich sehr fein zerstäubt aber mein erster Gedanke als ich die Flasche sah, war: "Hmm...100ml sind gar nicht so viel!"

Und der Eindruck hat sich beim Pinselreinigen auch etwas bestätigt, denn je nach Pinselgröße müsst ihr schon einige Male sprühen.






Ihr sprüht den Reiniger, wie in der Anleitung beschrieben, direkt auf den Pinsel, lasst das ganze kurz einwirken und wischt dann die Rückstände an einem Kosmetiktuch ab. Soweit so gut, wenn das Ganze auch klappen würde!
Für meinen Puderpinsel brauchte ich etwa 7-8 Pumphübe, ich habe den Reinger kurz einwirken lassen und dann den Pinsel an einem Tuch abgestreift...wie beschrieben, aber es blieb kaum etwas auf dem Tuch zurück und das obwohl der Pinsel voller Puder-, Bronzer- und Blushreste war. Das Ergebnis hätte ich vermutlich auch erzielt wenn ich Wasser auf den Pinsel gesprüht hätte.

Zu dem oben beschriebenen Duft auf der Verpackung kann ich nur sagen, dass ich den Duft nicht sonderlich angenehm sondern eher alkoholisch finde.



 Auf der Verpackung sind auch zwei dicke, fette Zeichen zu finden, dass das Produkt reizend sein kann und leichtentzündlich ist, was mich wiederrum etwas stutzen lässt, weil immerhin benutzt man die angesprühten Pinsel im Gesicht?!

Zuletzt aber ein positiver Punkt: Für meinen Eyelinerpinsel, den ich nach jedem Gebrauch reinige, eignet sich das Spray sehr gut. Ich sprühe zwei Mal und streife die Eyelinerreste auf einem Tuch ab. Das geht unter anderem vermutlich so gut weil der Eyeliner dann auch noch nicht angetrocknet ist.

Aber ganz ehrlich, ich habe bisher noch keinen anderen Pinselreiniger getestet und weiß nicht inwieweit der Verbrauch oder die Wirkung ähnlich ist aber im Prinzip könnt ihr euch den Pinselreiniger sparen, die 10 Schritte ins Bad laufen und den Dreck eben mit Seife abwaschen. Das ist effektiver, ist weder reizend noch leichtentzündlich und riecht weniger alkoholisch!


Für mich leider ein FLOP-Produkt. Ich werde ihn weiterhin für meinen Eyelinerpinsel benutzen, da es bei allen anderen Pinsel kaum etwas gebracht hat, aber ich bin sehr gespannt was ihr für Erfahrungen mit diesem und anderen Pinselreinigern gemacht habt!

Denise<3


Kommentare:

  1. hm, ich wollte mir den pinselreiniger auch kaufen. sobald meiner von kiko leer ist. der von kiko hat sehr lange gehalten, und er reinigt sehr gut mit ca. 2, 3, pumpstößen. nachdem ich nicht immer zum kiko rausfahren kann, wäre der von ebelin bei dm eine gute lösung gewesen. bin mir aber gar nicht mehr so sicher? lg

    beautyliciousd.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Wie gut, dass es für dich ein Flop ist.. dann brauch ich mir den auch nicht kaufen. Schaue jedes mal im DM danach, aber irgendwie gibts den nie bzw. gabs ihn noch nie.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe den von Kiko und nutze sowas auch nur für Eyeliner (trocknet ein) und Lidschatten (Farben mischen sich) aber ich würde nie auf die Idee kommen Puder- oder Foundatiobpinsel damit sauber zu machen. Das ergibt für mich keinen Sinn, denn wenn die dreckig sind werden die richtig gewaschen. Diese Pinselreiniger sollen ja nicht die richtige Wäsche ersetzen.

    AntwortenLöschen
  4. Also, ich habe auch noch keinen Pinselreiniger benutzt. Nun weiß ich aber auch gar nicht, ob ich den von ebelin noch ausprobieren möchte. Vielleicht kann man ja Lidschattenpinsel da zwischendurch schnell mit reinigen.....

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare ♥

Falls ihr Fragen habt, schaut doch später nochmal vorbei. Ich beantworte sie dann hier in den Kommentaren.

Spam, unsachliche Kommentare und Beleidigungen behalte ich mir aber vor zu löschen!